Sondern Maserknollen sind Zellwucherungen am Baum welche ein gemasertes Holz ergeben.
Sie werden auch als Maser- oder Holzkropf bezeichnet und ganz kleine (welche sehr schwierig zu entdecken sind) werden Baumperlen genannt.

Sie sind sehr gut zu erkennen, da sie eine deutliche Verdickung am Stamm bilden, meistens im unteren Stammabschnitt.

Maserknollen enthalten oft Steine und sind daher in einem Sägewerk etwas kompliziert zu bearbeiten. Ärgerlich ist es den Stein zu finden und sich damit das Sägeblatt zu ruinieren.
Einige Erfahrung ist nötig eine Knolle so aufzuschneiden, um möglichst viel Holzsubstanz zu erhalten.

Maserknolle-aufgeschnitten.jpg in unserem Sägewerk in Ahrbergen Stammstark

Und so sieht eine frisch aufgeschnittene Holzplatte nach einem Aufschnitt aus. Es wartet eine wunderschöne Maserung auf Entdeckung.

Maserknolle aufgeschnitten.jpg in unserem Sägewerk Stammstark in Ahrbergen



Aufgepasst!
Nicht nur LESEN, auch FRAGEN
zum Holz, zur Bearbeitung, zum Fällen, zum Auftrennen …

bis bald Falk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.